der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik, Marineschiffspost aus den Auslandseinsätzen, Operationen sowie Post aus den Polizeiauslandseinsätzen/ Missionen.

Eine private Sammlerseite!     -     A private collector's page!

Feldpostsammlertreffen 2019

Es findet vom 23.08. bis 25.08. 2019 im Landhotel Löwenbruch, Alt-Löwenbruch 57 in 14974 Ludwigsfelde – Löwenbruch, südlich Berlin, statt.

Absicht ist, den Aufenthalt mit einem Besuch des Sonderfeldpostamtes während des Tages der offenen Tür am 24./25.08.2019 im BMVg Berlin zu verbinden

Ausführliche Einzelheiten und Details hier in der Einladung


Dateidownload

 News - News - News - News - News 


08.04.2011, 09:01

Feldpost-Affäre beendet

Für beendet erklärt das Verteidigungsministerium die Affäre um geöffnete Briefe an Soldaten der Bundeswehr. Schuld seien die Absender der Post.

Lesen sie weiter hier:
http://www.welt.de/politik/deutschland/article13109221/Ministerium-weist-Schuld-in-Feldpost-Affaere-zurueck.html

Redakteur




03.03.2011, 14:22

Beitrag des SKB zum Thema "geöffnete Feldpost"

Generalleutnant Manfred Engelhardt besuchte kürzlich die Feldpostleitstelle in Darmstadt. Der General beteiligt sich in Zusammenarbeit mit der Deutschen Post AG um die Klärung der Vorfälle bei der Feldpost.

Lesen sie hier:
http://www.streitkraeftebasis.de/portal/a/streitkraeftebasis/!ut/p/c4/NYvLCsIwEEX_aCaxCuKupYKCC3GjdSNpGurQ5sE0RhA_3mThPXA2h4t3zDiVaFSRvFMz3rDTtOvfsEz9I9AHFsOJNCjWT0qwElKCVQav5TkY0N6ZWByNi5Q9soqeIXiOcykv5lyABuyEbBuxFv_J73Z_qs-Hqtq0x-aCwdr6B8Ms9fw!/#par2

Redakteur




18.02.2011, 14:56

Feldpost in Deutschland geöffnet

Geöffnet, manchmal sogar ohne Inhalt, sind Briefe von Soldaten aus Afghanistan in der Heimat angekommen. Nun ermittelt die Staatsanwaltschaft in der Feldpost-Leitstelle Darmstadt.

Hier bitte weiterlesen:
http://www.sueddeutsche.de/politik/bundeswehr-feldpost-in-deutschland-geoeffnet-1.1061964

Redakteur




08.02.2011, 17:26

Sachstand der Überprüfung der Feldpost

Berlin, 08.02.2011.
Mit einem Schreiben vom 17. Januar 2011 an Bundesminister der Verteidigung Karl-Theodor zu Guttenberg hat der Wehrbeauftragte des Deutschen Bundestags, Hellmut Königshaus, auf mögliche Unregelmäßigkeiten im Bereich der Feldpostversorgung Observation Point (OP) North hingewiesen. Diese waren dem Ministerium bis 17. Januar 2011 nicht bekannt.

Lese weiter:

http://www.bundeswehr.de/portal/a/bwde/kcxml/04_Sj9SPykssy0xPLMnMz0vM0Y_QjzKLd443DnQHSYGZASH6kTCxoJRUfW99X4_83FT9AP2C3IhyR0dFRQCsXOUq/delta/base64xml/L2dJQSEvUUt3QS80SVVFLzZfQ18xR0VC?yw_contentURL=%2FC1256EF4002AED30%2FW28DAFLY916INFODE%2Fcontent.jsp

Redakteur




06.02.2011, 16:46

Neuer Fall von geöffneter Feldpost

Die Bundeswehr kommt bei der Feldpostaffäre nicht zur Ruhe. Es gibt leider wieder neue Fälle von geöffneter Feldpost.

siehe hier:

Berichte aus FOCUS ONLINE und Bild.de

http://www.focus.de/politik/deutschland/geoeffnete-feldpost-vertauschte-geschenke-gestohlene-uhr_aid_597262.html

http://www.bild.de/BILD/politik/2011/02/06/feldpostaffaere/neue-geoeffnete-briefe-aufgetaucht.html

Redakteur




28.01.2011, 07:38

Kein Verdacht gegen Soldaten in Feldpost-Affäre

Berlin. Im Fall der geöffneten Feldpost von Bundeswehr-Soldaten in Afghanistan sind Soldaten vor Ort offenbar entlastet. Das geht aus einem Untersuchungsbericht des Verteidigungsministerums hervor. Der Manipulationsvorwurf habe sich bisher nicht erhärtet.

Weiter lesen:

http://www.derwesten.de/nachrichten/politik/Kein-Verdacht-gegen-Soldaten-in-Feldpost-Affaere-id4213997.html

Redakteur




25.01.2011, 17:53

"Keine Mängel im Einsatzland"

Das Einsatzführungskommando der Bundeswehr geht nach einer ersten Untersuchung nicht von einer systematischen Öffnung von Feldpostbriefen in Afghanistan aus. "Im Einsatzland wurden keine Mängel festgestellt", heißt es in einem Zwischenbericht des Einsatzführungskommandos nach Angaben der Nachrichtenagentur dpa.

Lese weiter:

http://www.tagesschau.de/inland/feldpost118.html

Redakteur




24.01.2011, 19:38

Ministerium bestätigt Feldpost-Entnahmen

Berlin – Das Bundesverteidigungsministerium hat bestätigt, dass aus den geöffneten Feldpostbriefen aus Afghanistan USB-Sticks und Speicherkarten entnommen wurden.

Weiter lesen:

http://www.bild.de/BILD/news/telegramm/news-ticker,rendertext=15668390.html

Redakteur




21.01.2011, 16:10

Bundeswehr prüft 20 Fälle von geöffneter Feldpost

Warum wurde Feldpost von Bundeswehrangehörigen in Afghanistan geöffnet? Erste Ermittlungen haben nun ergeben: 20 Sendungen von 15 Soldaten waren betroffen. Die Post transportierte wahrscheinlich ein afghanisches Unternehmen.

Weiter lesen:
SPIEGELONLINE
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,740829,00.html

Redakteur




21.01.2011, 14:02

Geöffnete Feldpost: Bisher 20 Fälle bekannt

Die Bundeswehr hat bei ihren Ermittlungen in der Feldpost-Affäre bisher 20 Fälle von geöffneten Briefen festgestellt. Unterdessen gab Entwicklungsminister Dirk Niebel bekannt, dass die Bundesregierung trotz vieler Mängel beim Wiederaufbau in Afghanistan auch Fortschritte sieht.

Weiter lesen:
Nassauische Neue Presse
http://www.fnp.de/nnp/nachrichten/politik/geoeffnete-feldpost-bisher-20-faelle-bekannt_rmn01.c.8606006.de.html

Redakteur



Seite 1 von 2

 

 

 

 

 

 

 

 

bw-feldpost-portal  bekundet Solidarität für alle Soldatinnen und Soldaten in den Auslandseinsätzen und deren Angehörige

Nachrichten

aus der Bundeswehr

Höher, schneller, weiter: Erste Ausbildung an der Heron TP abgeschlossen

Die ersten zwölf Soldaten der Bundeswehr haben die Ausbildung an der bewaffnungsfähigen Aufklärungsdrohne Heron TP in Israel beendet. Ab 2020 sollen die ersten deutschen Systeme einsatzbereit sein.

Überblick: Hier werden noch Paten für afghanische Ortskräfte gesucht

Bisher haben sich 160 Paten gemeldet, die sich im Patenschaftsprogramm für afghanische Ortskräfte engagieren.

Einsatz ist ihr Alltag: Die Unterstützungskräfte der schnellen Eingreiftruppe der NATO

Für Einsätze der EU oder der NATO hält die Bundeswehr stets Verbände und Einheiten alarmbereit. So auch für die schnellste Eingreiftruppe des Bündnisses, die Very High Readiness Joint Task Force (VJTF). Sie muss innerhalb weniger Tage verfügbar sein.

Boarding-Übung bei UNIFIL: Training mit der libanesischen Marine

Der Hubschrauber Super Puma rauscht heran, begleitet wird er von zwei Speedbooten der libanesischen Marine. Das Schiff, das in das Seegebiet des Libanons eingelaufen war, hatte sich nämlich nicht mehr per Funk gemeldet. Nun rückt das Boarding-Team der libanesischen Marine aus. Die gesamte Übung wird von deutschen Marinesoldaten beobachtet und ausgewertet.

Gedenken und Tradition: Kaserne wird nach Widerstandskämpfer der „Weißen Rose“ benannt

Die Bundeswehr-Liegenschaft „Hochbrück“ bei München erhält einen Namen: Sie wird künftig „Christoph-Probst-Kaserne“ heißen. Probst war Mitglied der Widerstandsgruppe „Weiße Rose“ und bezahlte dafür mit seinem Leben.

Das Heer in Deutschland: Die Trendwenden wirken

Leere Kaseren, verlassene Gebäude, aufgelöste Verbände: All das brachte das Konzept Heer 2011 mit sich. Mittlerweile erholt sich das Heer jedoch wieder – sowohl materiell als auch personell. Die von der Verteidigungsministerin auf den Weg gebrachten Trendwenden entfalten ihre Wirkung.

Bundeswehr im Bild: 2019

Aktuell für Sie ausgewählt: Interessante Fotos aus der Bundeswehr. Die Serie setzen wir in lockerer Folge fort.

Unterstützung nach dem Einsatz: Präventivkuren der Bundeswehr

Auslandseinsätze können für Soldaten eine belastende Zeit sein. Dabei sind es oft nicht nur die gefährlichen Tätigkeiten, die an den Nerven zerren, sondern auch die Abwesenheit von Familie. Um nach dem Einsatz eine schnelle Integration in das gewohnte Umfeld zu ermöglichen, bietet die Bundeswehr Präventivkuren an. Was es damit auf sich hat, erklärt Radio Andernach, dar Betreuungssender der Bundeswehr.

Überblick: Wie der MAD gegen Extremisten vorgeht

Extremismus hat in der Bundeswehr mit ihren 250.000 Angehörigen keinen Platz. Extremisten ausfindig zu machen, ist eine Aufgabe des Militärischen Abschirmdienstes (MAD). Doch wie arbeitet der Nachrichtendienst der Streitkräfte eigentlich?

Serie: Als Zahnärztin zur Bundeswehr – auf der „Kämpferbahn“

Mit Brücken kennt sich Cynthia Bredemeyer als ausgebildete Zahnärztin ja aus. Aber Tunnel und Felsen dürften für die junge Frau, die Offizier im Sanitätsdienst der Bundeswehr werden will, eine ganz neue Erfahrung sein.
0002734997

Bookmarks

Facebook ShareTwitter


 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

            

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 ,