NATO Enhanced Forward Presence

Estland, Lettland, Litauen, Polen

Einsatz


Im Zuge der Ukraine-Krise beschloss die NATO, Soldaten nach Polen, Litauen, Lettland und Estland zu verlegen.

Die östlichen NATO-Länder sehen Russland zunehmend als Bedrohung. Mit der Truppenverlegung betreibt das Verteidigungsbündnis vor allem Symbolpolitik.

Auf dem NATO-Gipfel in Warschau im Juli 2016 wurde beschlossen, je ein Kampfbataillon in der Stärke von etwa 1.000 Soldatinnen und Soldaten in Polen, Litauen, Lettland und Estland zu stationieren.

Bei den NATO-Battlegroups handelt es sich um multinationale Kampfverbände des Nordatlantischen Verteidigungspaktes.


Geographische Darstellung des Einsatzgebietes



 Auftrag


Deutschland übernimmt die Führungsrolle in Litauen (NATO-Battlegroup Lithuania).

Das Panzergrenadierbataillon 122 aus Oberviechtach stellt den personellen und materiellen Großteil des in den nächsten Wochen aufwachsenden NATO - Gefechtsverbandes in Litauen, zu dem auch belgische, niederländische und norwegische Soldatinnen und Soldaten gehören werden. Die Truppen dienen der Abschreckung und sollen die militärische Stärke des Bündnisses demonstrieren. 

 

 Feldpostamt


Feldpostamt
Rukla/ Litauen

Feldpoststempel 6420 b

März 2017 -  heute


Bemerkungen


  • Es werden Karten, Briefe ( normal, EBf und unentgeltliche Beförderung) sowie Päckchen bearbeitet.

Dokumentation